Coop Logo
[[68.180.230.239]][[68.180.230.239]]

Infografiken zum Thema Bio

Die Bio-Landwirtschaftsfläche in der Schweiz umfasst über 129’000 Hektaren, was rund 180’000 Fussballfeldern entspricht. Im Vergleich zu vor 20 Jahren hat sich die Zahl der Schweizer Bio-Bauernbetriebe mehr als vervierfacht, und die Anzahl der Naturaplan-Produkte ist heute mehr als 170-mal grösser als 1993.

Entwicklung Umsatz Naturaplan-Produkte bei Coop 1993-2013

  • 10
    Mio. CHF
    1993
  • 222
    Mio. CHF
    1998
  • 579
    Mio. CHF
    2003
  • 690
    Mio. CHF
    2008
  • 779
    Mio. CHF
    2011
  • 940
    Mio. CHF
    2013
Quelle: Coop

Marktanteil Coop am Schweizer Bio-Markt 2013

49% Coop 1001 Mio. CHF
26% Migros 528 Mio. CHF
13% Bio Fachhandel 259 Mio. CHF
6% Knospe-Direktvertrieb 113 Mio. CHF
7% Übrige 152 Mio. CHF
100% Total 2053 Mio. CHF
Quelle: Bio Suisse

Bekanntheit von Coop Naturaplan 2012

91%

Gestützt

24%

Spontan

Die 6 wichtigsten Richtlinien von Bio Suisse

  • Geschlossener, natürlicher Kreislauf – der gesamte Bauernhof wird biologisch geführt und nicht nur einzelne Betriebszweige
  • Artgerechte Tierhaltung – die Tiere leben in kleinen Herden und haben auch im Winter Auslauf ins Freie
  • Verzicht auf chemisch-synthetische Hilfsmittel
  • Förderung der Biodiversität
  • Verbot von Gentechnologie und Flugtransporten
  • Möglichst schonende Verarbeitung ohne Zufügen von Farb- oder Aromastoffen

Anzahl Coop Naturaplan-Produkte 1993-2013

  • 1993
    10
  • 1998
    300
  • 2003
    1100
  • 2008
    1500
  • 2013
    1700
Quelle: Coop

Anzahl Bio-Betriebe in der Schweiz 1983-2013

  • 1983
    259
  • 1988
    485
  • 1993
    1405
1993
Naturaplan wird eingeführt
  • 1998
    4753
  • 2003
    6281
  • 2008
    6199
  • 2013
    6308
Quelle: FiBL und Bio Suisse

Bio-Landwirtschafts­fläche in der Schweiz 1997-2013

in Anzahl Fussballfeldern

Quelle: BFS

Innovative Produkte von Coop Naturaplan

  • 1993
  • 1993
  • 1996
  • 2001
  • 2008
  • 2008
  • 2010
  • 2011
  • 2012
Quelle: Coop

Die beliebtesten Coop Naturaplan-Produkte 2012 Verkauf pro Tag

  • ca. 27 500 Stk.
  • ca. 19 000 Stk.
  • ca. 16 000 kg
  • ca. 13 000 Stk.
  • ca. 12 000 Stk.
  • ca. 11 500 Stk.
  • ca. 11 500 Stk.
Quelle: Coop

Entwicklung Coop Naturaplan Logo

  • 1993
  • 2002
  • 2008
  • 2012

Projekte des Coop Fonds für Nachhaltigkeit 2011

Ziel des Coop Fonds für Nachhaltigkeit ist die Förderung des nachhaltigen Konsums.
Jedes Jahr investiert der Fonds rund 15 Millionen Franken, um innovative Lösungenansätze und Pionierleistungen anzustossen.

Total 66 Projekte
Investitionen pro Jahr 15 Mio. CHF
  • Klima
  • Pflanzen, Tiere, Boden
  • Wasser
  • Menschen
Quelle: Coop Geschäftsbericht 2013

Nachhaltigkeits-Auszeichnungen für Coop

  • 2002
    Nachhaltigkeitspreis am UNO Erdgipfel in Johannesburg
    United Nations Organization
  • 2006
    Nachhaltigste Detailhändlerin
    in der Schweiz
    WWF und 4 Pfoten
  • 2011
    Nachhaltigste Detailhändlerin
    der Welt
    oekom research AG
  • 2012
    Schweizer
    Solarpreis
    Solar Agentur Schweiz
  • 2014
    Sonderpreis für
    Naturaplan-Kampagen
    Marketing Trophy 2014

Langjährige Partner von Coop im Bereich nachhaltige Sortimente

  • 1992
  • 1993
  • 1996
  • 1997
  • 1997
  • 1999
  • 2003
  • 2004
  • 2006
  • 2006
  • 2010